Download e-book for iPad: 3D-Kino: Studien zur Rezeption und Akzeptanz by Claudia Wegener

By Claudia Wegener

ISBN-10: 3531179012

ISBN-13: 9783531179018

ISBN-10: 3531941240

ISBN-13: 9783531941240

Dreidimensionales Kino ist im development: Internationale Filmfestivals eröffenen mit 3D-Filmen, große Filmproduktionen werden immer häufiger auch oder ausschließlich dreidimensional umgesetzt, Gerätehersteller versuchen, den 3D-Markt im Bereich des Home-Entertainments zu erschließen. Das vorliegende Buch nimmt die Perspektive des Publikums in den Blick und setzt sich mit dem Phänomen empirisch auseinander. Es stellt unterschiedliche Studien vor, die der Frage nach Rezeption und Akzeptanz des dreidimensionalen Kinos nachgehen. Dabei werden Bedürfnise und Erwartungen diskutiert, die von Seiten der Kinogänger an 3D-Filme gestellt werden, aber auch die möglichen Folgen dreidimensionaler Effekte auf jüngere Kinobesucher.

Show description

Read or Download 3D-Kino: Studien zur Rezeption und Akzeptanz PDF

Similar german_14 books

New PDF release: Amerika, Europa und die politischen Gesichtspunkte der

I. Eine grotze cber wenig verstandene Thatsache. - II. Die Vereinigten Staaten von Amerika. - III. Eutzland. - IV. Die Staatengruppe des europäischen Abendlandes. - V. Die Prätensionen der Rationalität. - VI. Das politische Gleichgewicht. - VII. Der Culturprozetz und die Rolle der Völker. - VIII. Der Realismus und die modernen Staatssormen.

New PDF release: Qualität in der Medizin dynamisch denken: Versorgung -

Qualität als wissenschaftliche „Superidee“ und als generalisierbares excellent der Medizin ist theoretisch und praktisch unhaltbar und unfruchtbar, weil Qualität nicht letztgültig ableitbar oder legitimierbar und daher auch alles andere als kritikresistent ist. Das schmerzt gerade im Fall der Medizin, die uns wie kaum eine andere Disziplin und menschliche Tätigkeit existenziell betrifft und wo Willkür und Beliebigkeit keinen Platz haben dürfen und doch in diesem oder jenem Fall immer wieder unterstellt werden können.

New PDF release: Kommunikation in Verteilten Systemen (KiVS): 15. Fachtagung

Die 15. GI/ITG-Fachtagung Kommunikation in Verteilten Systemen (KiVS 2007) befasst sich mit einer großen Vielfalt von innovativen und zukunftsorientierten Fragestellungen. Sie spannt dabei einen Bogen von Overlay- und Peer-to-Peer-Netzen über Sensornetze und cellular Ad-Hoc-Netze bis zu net companies. Die KiVS 2007 dient der Standortbestimmung aktueller Entwicklungen, der Präsentation laufender Forschungsarbeiten und der Diskussion zukunftsträchtiger Ansätze für die Kommunikation in verteilten Systemen.

New PDF release: Wissen in Arbeit und in Bewegung: Aktuelle Strategien von

​Diese wissenssoziologische Diskursanalyse unterschiedlicher Formen moderner Kleinselbstständigkeit von Gilles Renout zeigt, wie sich zeitgenössische TänzerInnen und kreative WissensarbeiterInnen an aktuellen Anforderungen an das „unternehmerische Selbst“ (Bröckling 2007) orientieren: Die diskursiven Formationen einer „Digitalen Bohème“, die sich und ihre Arbeit neu erfindet sowie Tanz, der als „Wissenskultur“ vermarktet wird, zeigen in ihrer analytischen Gegenüberstellung, dass weder die Ästhetisierung von Erwerbsarbeit noch die Ökonomisierung einer Kunstform substanzielle Veränderungen an den die LebenskünstlerInnen durchziehenden Produktionsbedingungen bewirken.

Extra resources for 3D-Kino: Studien zur Rezeption und Akzeptanz

Example text

Des Weiteren kann das vorherige Training die Bewertung von Präsenz durch die Teilnehmer beeinflussen: Wer häufiger 3D sieht, hat sozusagen ein besseres Auge dafür. 3 Der Rezipient als Konsument Ob der Zuschauer auch außerhalb wissenschaftlicher Experimente und Studien auf dreidimensionale Darstellungen trifft, bleibt in der Regel selten dem Zufall überlassen. Einführung und Gebrauch dreidimensionaler Projektionsgeräte setzen das Interesse potenzieller Käufer und Nutzer an eben diesen voraus. Entsprechend sind vor allem Hersteller und kommerzielle Marktforschungsinstitute an solchen Daten interessiert, die sich mit der Kaufbereitschaft und den inhaltlichen Präferenzen des Publikums beschäftigen.

Aus diesem UrMaster können nun für alle Verwertungsarten (Kino, Video, Fernsehen) entsprechende Vorführmaster konfektioniert werden. Die digitale Kinokopie, international Digital Cinema Package (DCP) genannt, ist somit ein natürliches Endglied des DI-Prozesses innerhalb einer vollständig digitalen Wertschöpfungskette. Ein digitaler Filmträger, nach dem Baukastenprinzip mit individuellem Zugriff auf alle maximal verfügbaren Filminformationen, ist innerhalb eines zunehmend elektronischen globalen Warenhandels mit Unterhaltungsmedien effizienter verwertbar als frühere Produktformen.

2 3D im Zeitalter der Digitalisierung 37 Filmkopie via Satellit übertragen. Die Kinos speichern die Daten auf einem entsprechenden Kinoserver, erhalten per E-Mail den digitalen Schlüssel für den Zugriff auf die digitale Filmkopie und können somit weltweit zeitgleich einen Film starten. Ein solches Vorgehen wurde von Majorstudios in kleinerem Umfang bereits erfolgreich getestet, die üblichen Länderpremieren sind dadurch aber noch nicht abgelöst worden. Durch den Wegfall unterschiedlicher nationaler Starttermine würden Raubkopierer kaum mehr Zeit erhalten, einen Film im Kino abzufilmen, um vor den nationalen Filmstarts damit illegal Handel zu treiben.

Download PDF sample

3D-Kino: Studien zur Rezeption und Akzeptanz by Claudia Wegener


by Steven
4.1

Rated 4.33 of 5 – based on 16 votes