Markus Brauer, Ruth Ahrens's An der Hochschule lehren: Praktische Ratschläge, Tricks und PDF

By Markus Brauer, Ruth Ahrens

ISBN-10: 3642420052

ISBN-13: 9783642420054

ISBN-10: 3642420060

ISBN-13: 9783642420061

Wenn es Ihnen wie den meisten Ihrer Kollegen geht, erhalten Sie als Dozent oder Doktorand keine Grundausbildung in Didaktik und Pädagogik für Ihre Hochschullehre. Es scheint als ob die Fähigkeit, Studierende zu unterrichten und sie in ihrem Lernen zu fördern, eine Selbstverständlichkeit wäre. Das ist natürlich falsch, und das Ziel dieses Buch ist es, diese Lücke zu füllen und Sie in Ihrer Lehre zu unterstützen.

Forschungen über die Aufmerksamkeit, das Gedächtnis und die Motivation haben es ermöglicht, Lehrmethoden zu entwickeln, die das Verstehen und Lernen der Studierenden maximieren. Diese Lehrmethoden integrieren unter anderem das "aktive Lernen", das sich durch eine aktive Teilnahme der Studierenden am Lernprozess auszeichnet.

Pragmatisch und praktisch werden in diesem Buch die didaktischen Methoden vorgestellt, die "funktionieren". Sie erfahren, wie Sie diese in großen Veranstaltungen (Vorlesungen) und kleinen Veranstaltungen (Seminare, Übungen) anwenden können. Dieses Buch enthält viele praktische und konkrete Hinweise für die Lehre, behandelt aber auch andere für Sie wichtige Themen wie Prüfungen, das "Schwätzen", die Motivation der Studierenden, und Zeitmanagement.

Wenn Sie Lehrender an Universitäten oder Fachhochschulen sind, dann ist dieses Buch unentbehrlich für Sie. Aber auch jene, die in der Erwachsenenbildung tätig sind, werden die vielen pädagogischen Hinweise nützlich finden. Nach dem Lesen dieses Buches werden Sie nicht nur besser unterrichten, Sie werden auch mehr Spaß an Ihrem Beruf haben.

Show description

Read or Download An der Hochschule lehren: Praktische Ratschläge, Tricks und Lehrmethoden PDF

Best german_14 books

Download PDF by Julius Fröbel: Amerika, Europa und die politischen Gesichtspunkte der

I. Eine grotze cber wenig verstandene Thatsache. - II. Die Vereinigten Staaten von Amerika. - III. Eutzland. - IV. Die Staatengruppe des europäischen Abendlandes. - V. Die Prätensionen der Rationalität. - VI. Das politische Gleichgewicht. - VII. Der Culturprozetz und die Rolle der Völker. - VIII. Der Realismus und die modernen Staatssormen.

Download e-book for kindle: Qualität in der Medizin dynamisch denken: Versorgung - by Dr. Ralph Kray (auth.), Ralph Kray, Christoph Koch, Peter T.

Qualität als wissenschaftliche „Superidee“ und als generalisierbares excellent der Medizin ist theoretisch und praktisch unhaltbar und unfruchtbar, weil Qualität nicht letztgültig ableitbar oder legitimierbar und daher auch alles andere als kritikresistent ist. Das schmerzt gerade im Fall der Medizin, die uns wie kaum eine andere Disziplin und menschliche Tätigkeit existenziell betrifft und wo Willkür und Beliebigkeit keinen Platz haben dürfen und doch in diesem oder jenem Fall immer wieder unterstellt werden können.

Download e-book for iPad: Kommunikation in Verteilten Systemen (KiVS): 15. Fachtagung by Thorsten Strufe, Jens Wildhagen, Günter Schäfer (auth.),

Die 15. GI/ITG-Fachtagung Kommunikation in Verteilten Systemen (KiVS 2007) befasst sich mit einer großen Vielfalt von innovativen und zukunftsorientierten Fragestellungen. Sie spannt dabei einen Bogen von Overlay- und Peer-to-Peer-Netzen über Sensornetze und cellular Ad-Hoc-Netze bis zu internet companies. Die KiVS 2007 dient der Standortbestimmung aktueller Entwicklungen, der Präsentation laufender Forschungsarbeiten und der Diskussion zukunftsträchtiger Ansätze für die Kommunikation in verteilten Systemen.

New PDF release: Wissen in Arbeit und in Bewegung: Aktuelle Strategien von

​Diese wissenssoziologische Diskursanalyse unterschiedlicher Formen moderner Kleinselbstständigkeit von Gilles Renout zeigt, wie sich zeitgenössische TänzerInnen und kreative WissensarbeiterInnen an aktuellen Anforderungen an das „unternehmerische Selbst“ (Bröckling 2007) orientieren: Die diskursiven Formationen einer „Digitalen Bohème“, die sich und ihre Arbeit neu erfindet sowie Tanz, der als „Wissenskultur“ vermarktet wird, zeigen in ihrer analytischen Gegenüberstellung, dass weder die Ästhetisierung von Erwerbsarbeit noch die Ökonomisierung einer Kunstform substanzielle Veränderungen an den die LebenskünstlerInnen durchziehenden Produktionsbedingungen bewirken.

Extra resources for An der Hochschule lehren: Praktische Ratschläge, Tricks und Lehrmethoden

Sample text

2010). Für jeden Veranstaltungstermin wurde ein klar umrissenes Thema mehrere Wochen, wenn nicht gar Monate im Voraus festgelegt. 1 • Was ist ein Seminarplan? uni-zettstadt/elearning/chem301 WS 2014/15 Inhalt Theorie der chemischen Bindung. Experimente zur Molekularstruktur: Schwingungsspektroskopie (Infrarot und Raman), hochauflösende Elektronenenergieverlustspektroskopie, Elektronenspinresonanz (ESR, EPR) Ziele In dieser Vorlesung lernen die Studierenden die Grundbegriffe der Quantenmechanik und der Spektroskopie kennen.

Generell zwingt ein Seminarplan dazu, Entscheidungen zum Unterricht bewusst zu treffen und nicht auf die Umstände abzuwälzen. Es gibt nichts Schlimmeres als Lehrende, die in der zweiten Semesterhälfte den Lehrstoff durchpeitschen, die Abgabe von Hausarbeiten in der Klausurwoche verlangen, fünf Wochen zum Korrigieren der Zwischenklausur benötigen und die zu Semesterbeginn angekündigte Exkursion absagen, weil sie den vorgesehenen Stoff sonst nicht bewältigen. Zum Dritten wirkt sich der Seminarplan nachhaltig auf die Beziehung zwischen Lehrenden und Studierenden aus.

B. die folgenden: Die aktive Beteiligung an den Seminardiskussionen geht mit 30 % in die Endnote ein, es besteht Präsenzpflicht (nur zwei Fehltage sind erlaubt), die Besetzung der Arbeitsgruppen bleibt das ganze Semester hindurch konstant (statt wöchentlicher Wechsel), die Vortragenden werden per Zufall ausgewählt statt von der Gruppe usw. In späteren Kapiteln dieses Buches werden diese Punkte weiter vertieft. Wie sich zeigen wird, haben die genannten Entscheidungen einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf das Verhältnis zwischen Lehrendem und Studierenden, auf die Atmosphäre in den Veranstaltungen sowie die Motivation der Studierenden (Hofer et al.

Download PDF sample

An der Hochschule lehren: Praktische Ratschläge, Tricks und Lehrmethoden by Markus Brauer, Ruth Ahrens


by Robert
4.4

Rated 4.70 of 5 – based on 40 votes